Reisemedizin und -Impfung

In anderen Ländern, insbesondere in außereuropäischen Gebieten, gelten meist andere Hygienestandart als bei uns. Im manchen Ländern werden Sie mit Keimen in Kontakt kommen, die schwere Erkrankungen wie Gelbfieber, Diphterie, Malaria oder Typhus verursachen können.

 Gegen manche dieser Infektionskrankheiten stehen Schutzimpfungen zur Verfügung.

 Aus diesem Grund ist es oft hilfreich, sich vor Reisebeginn über die Hygienestandarts des jeweiligen Landes zu informieren um mit der richtigen Reisemedizin bei evtl. auftretenden Beschwerden auch im Urlaub vorbereitet zu sein.

 Bitte sprechen Sie ca. sechs Wochen vor Ihrer geplanten Auslandsreise Ihren Hausarzt bezüglich notwendiger Imfpungen und Reisemedizin an.

 www.gesundheit.gv.at/portal.Node/ghp/public/content/Reiseimpfungen_LN.html#headline11

zurück

 

Veröffentlicht unter Reisemedizin