Infiltrationen und Punktionen

Schmerzen und Erkrankungen des Bewegungsapparates sind unangenehm für jeden Patienten.

 Umso wichtiger ist es, diesen Erkrankungen vorzubeugen und Störungen oder Fehlfunktionen des Stützapparates richtig zu behandeln. In meiner Ordination helfe ich sowohl durch Früherkennung von Krankheitsbildern als auch mit der richtigen Therapie.

 Infiltration:

Zu den Infiltrationen zählen verschiedene Verfahren zur Behandlung von Rückenschmerzen, bei denen meist ein lokales Betäubungsmittel – auch im Gemisch mit Kortison – gespritzt wird. Dabei wird in das schmerzende Areal oder auch gezielt in die Nähe der Nervenwurzel das Medikament injiziert. Dieses kann paravertebral (im Nervenwurzel neben der Wirbelsäule) oder periartikulär (bei großen und kleinen Gelenken) vorgenommen werden.

 Punktion:

Eine Punktion kann sowohl zu diagnostischen als auch therapeutischen Zwecken durchgeführt werden.

Bei Flüssigkeitsansammlungen sowie Blutergüssen in Gelenken könnte mittels einer Punktion das Gelenk entlastet und das entnommene Punktat kann zur weiteren Untersuchung eingeschickt werden. Eine Untersuchung des Punktats hilft dem Arzt, eine weitere zielführende Therapie einzuleiten.

Zurück

Veröffentlicht unter Infiltrationen und Punktionen